Hansestadt LÜBECK: Stadt/ Politik: Rathaus: Wahlen – Wahlgrundsätze
Metanavigation / Stadtporträt deu
Dienstag, 21.08.2018 24°C

Schnellnavigation / Service

Schnellsuche

Weitere Informationen zu Lübeck
Lübecker Wappen

Lübecks
Geschichte

Das Lübecker
Wappen

UNESCO
Weltkulturerbe

 

Weitere Informationen

Service

Wahlgrundsätze

Das in Artikel 20 Abs. 1 und 2 des Grundgesetzes verankerte Demokratiegebot gilt nicht nur für den Bereich des Bundes, sondern darüber hinaus auch für den Bereich der Länder und der Kommunen. Nach Artikel 28 Abs. 1 Satz 2 des Grundgesetzes muss das Volk in den Ländern, Kreisen und Gemeinden eine Vertretung haben, die aus allgemeinen, unmittelbaren, freien, gleichen und geheimen Wahlen hervorgegangen ist. Artikel 3 Abs. 1 der Verfassung des Landes Schleswig-Holstein bestimmt daher, dass die Wahlen zu den Volksvertretungen im Lande, in den Gemeinden und Gemeindeverbänden und die Abstimmungen allgemein, unmittelbar, frei, gleich und geheim sind.

Die näheren Einzelheiten der Vorbereitung und Durchführung der Wahl werden durch das

geregelt. (Auszug aus der Informationsseite der Landesregierung Schleswig-Holstein)

 Neben den gesetzlichen Vorgaben sind auch die Hinweise des Landeswahlleisters zu beachten.

  1. Informationen des Landeswahlleiters